Konzertvorschau

Unsere aktuellen Veranstaltungen werden hier folgend aufgelistet.

Der Elias auf der SeebühneOrt: Seebühne Bremen an der Waterfront

Felix Mendelssohn Bartholdy: Elias

Solisten:

Sopran | Marysol Schalit
Knabensopran | Valentin Bünemann
Alt | Nora Steuerwald
Tenor | Magnus Dietrich
Bass | Henryk Böhm

Orchester;

ensemble reflektor, Hannover

Bremer RathsChor

Leitung:

Antonius Adamske

Ein dramatisches und zutiefst ergreifendes Oratorium hat Felix Mendelssohn Bartholdy dem Propheten Elias gewidmet. 1846 uraufgeführt thematisiert es Fragen, die auch heute unser aller Existenz betreffen: Wie begegnen wir Dürrekatastrophen? Wer hilft uns bei der Suche nach Wahrheit? Kann es eine Erlösung von Schuld geben?
Elias, der Gottessucher, setzt sich den Anfechtungen seines Volkes aus, lädt im Wettstreit mit den Propheten Baals Schuld auf sich, zieht sich entmutigt in die Wüste zurück und findet zuletzt Frieden.

Der Bremer RathsChor erinnert mit der Aufführung dieses Werkes an seinen Besuch in Czernowitz, wo das Oratorium 2019 zusammen mit ukrainischen Musikern aufgeführt wurde. Die Erinnerung ist schmerzlich. Aber sie nährt die Hoffnung, dass musikalische Brücken unzerstörbar bleiben werden.

 

Joseph Haydn: "Il ritorno di Tobia"Ort: Kirche St. Ursula, Bremen

Solisten:

Preisgekrönte Solist*innen des PodiumJungerGesangsSolisten 2021 in Erfurt:

Sopran | Anna Marthe Schuitemaker
Alt | Alice Lackner
Tenor | Florian Neubauer
Bass | Jakob Kreß

sowie als Gast
Sopran | Sophia Körber

Orchester:

Barockorchester "la festa musicale"

Bremer RathsChor

Leitung:

Antonius Adamske

Das unbekannteste unter den Oratorien Joseph Haydns wartet durch unbändige Energie und empfindsame Farblichkeit auf. Vom Komponisten etlichen Überarbeitungsprozessen unterzogen, hat „Il ritorno di Tobia“ zu Lebzeiten Haydns zwar nie besondere Liebesgunst erfahren, doch zu Unrecht!